Historie

 

Aus einer Dorfschmiede entstanden, hat sich die Firma Strautmann in den letzten 85 Jahren zu einem der f√ľhrenden Unternehmen der Landtechnik-Branche entwickelt. Heute produziert das Unternehmen ein breites Produktprogramm der F√ľtterungs- und Transporttechnik an drei Standorten und verkauft seine Maschinen in nahezu die ganze Welt.

 

Die Strautmann Maschinen im Wandel der Zeit:

 

 
1957

Stalldungstreuer mit Seitelader

1963

Ladeblitz

1966

Ladewagen mit Schneidwerk

1967

Futterr√ľben-Vollernter

1967

Kipper

1969

Trommelheuwender

1969

Kreiselmähwerk

1969

Weidemelkstand

1969

Hochdruck-Presse

1970

G√ľllefass

1970

G√ľller√ľhrwerk

1970

R√ľbenblitz

1970

LKW-Kippbr√ľcken

1970

Silofox

1974

Erntedosierwagen LBF 740

1974

Hydrofox

1979

Kurzschnitt-Ladewagen LBF 801 SL

1980

Zweichachs-Kipper SKD 63

1981

CCM Fräse

1985

Vitesse

1988

Super-Vitesse

1990

Power-Mix

1994

Vertikalmischer

1995

Abschlepp- & Bergetechnik

1996

Silokamm Herkules

1996

Futtermischwagen Multimix

2000

Verti-Mix SF

2010

Ladewagen mit CFS

2015

Rollbandwagen

 

 

2015:

Die Winkelmann Gruppe aus Ahlen erwirbt von Strautmann im Rahmen einer strategischen Akquisition den Bereich Heizungs- und Gebäudetechnik, Strautmann konzentriert sich auf die Landtechnik und den Umwelttechnik Bereich. Strautmann Hungaria wird Teil der Strautmann Gruppe. Neubau eines Verwaltungs- und Ausstellungsgebäudes in Bad Laer.

 


  

2012:

Erweiterung der Produktionsflächen um 3.000 m².

 

 


 

2011: 

Die 4. Generation √ľbernimmt im Unternehmen Verantwortung. Philipp Strautmann √ľbernimmt die Gesch√§ftsf√ľhrung bei Pol-Strautmann und tritt in die Gesch√§ftsleitung B. Strautmann & S√∂hne ein.

 


 

2010:

Einf√ľhrung des CFS-Systems in die Ladewagen Baureihen.

 


 

2000:

Der 1. Verti-Mix SF wird verkauft.

 


 

1994:

Entwicklung und Produktionsstart der vertikalen Futtermischwagen Verti- Mix.

Die 3. Generation mit Wolfgang, Klaus Peter und Heinz-Bernhard Strautmann √ľbernimmt die Gesch√§ftsf√ľhrung im Unternehmen.

 


 

1990:

Gr√ľndung der Firma POL- Strautmann in Lwowek, Polen. Dortige Fertigung von Kippern und Schwei√übaugruppen, sp√§ter dann Silotrailer.

 

1. Rotorladewagen, Strautmann wird hier zum Trendsetter.

 

 

 


 

1974:

Der erste Erntedosierwagen LBF 740 wird entwickelt .

 


 

1967:

Entwicklung der ersten Siloentnahmegeräte.

Nach Entwicklung der diffusionsfreien Plastikfolie setzt sich das Flachsilo in Nordeuropa flächendeckend durch. Als Pionierunternehmen in diesem Bereich präsentiert Strautmann die ersten Siloentnahme-/ und -verteilgeräte.

 


  Ladewagen-Produktion am Fließband um 1965

1963:

Entwicklung der ersten Ladewagen Ladeblitz. Kurze Zeit sp√§ter wird auch in der Produktion von Ladewagen auf Grund der gro√üen St√ľckzahlen die Flie√übandproduktion eingef√ľhrt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

1957:

17.02.1957 Umzug zum heutigen Firmengelände.

 

 


 

1954:

Entwicklung des ersten Stalldungstreuers. Bis 1956 wird dann eine Flie√übandfertigung der Stalldungstreuer Streublitz eingef√ľhrt. Verkauf von 200 Streuern pro Jahr.

 

 

 

 

 


  

1951:

Gr√ľndung einer OHG von Bernhard Johannes Strautmann mit seinen drei S√∂hnen Hermann, Heinrich und Bernhard Strautmann.

 


 

1947:

Das Programm wird bis 1947 durch Messerschleifapparate und Hackger√§te erg√§nzt. Der zweite Weltkrieg brachte zwischenzeitlich einen betrieblichen R√ľckschlag, der von den bis dato 25 Mitarbeitern getragen werden musste.

 

 

 

 

 

 

 


 

1930:

Kauf der in Konkurs geratenen Landmaschinenfabrik Carl Hagedorn f√ľr 32.000 Reichsmark in Laer durch den Schmiedemeister Bernhard Strautmann. Hier beginnt die Fabrikation von landwirtschaftlichen Ger√§ten, wie Handschlepprechen, Kartoffelquetschen, sowie R√ľben- und Strohschneidern. Gef√ľhrt wird dieses Unternehmen unter dem Namen: ‚ÄěFabrik landwirtschaftlicher Ger√§te‚Äú.

 

 

 


 

Schmiede

1912:  

Übernahme der elterlichen Schmiede in Winkelsetten. In der Schmiede werden Hufe beschlagen, Wagenräder gefertigt und Baueisen geschmiedet.

 

 

 

 

 


 Bernhard Strautmann sen.

1885:

Der Firmengr√ľnder Bernhard Johannes Strautmann wird am 20.09.1885 in ¬†¬†¬†¬†¬† Winkelsetten bei Laer geboren. ¬†

Nach Erlernen des Schmiedehandwerks bei der Firma Hagedorn in Bad Laer und einigen Jahren als wandernder Geselle kehrt Bernhard Johannes Strautmann kurz vor dem ersten Weltkrieg nach Laer zur√ľck und √ľbernimmt die elterliche Schmiede auf dem landwirtschaftlichen Familienbetrieb in Winkelsetten.

 

 

B. Strautmann & S√∂hne GmbH u. Co. KG  ¬∑  Bielefelder Stra√üe 53  ¬∑  D-49196 Bad Laer  ¬∑  Tel.: +49 (0)5424/802-0  ¬∑  Fax: +49 (0)5424/802-76  ¬∑  info@strautmann.com