Sherpa – Das kraftvolle Einstiegsprodukt in die selbstfahrende Futtermischtechnik jetzt auch mit HochleistungsfrĂ€se

 07.11.2016

Mit dem selbstfahrenden Futtermischwagen „Sherpa“ hat die Firma Strautmann das vorhandene Produkt-Portfolio im letzten Jahr erfolgreich um zwei interessante Selbstfahrer Modelle mit „Fast-Cut-Entnahmesystem“ erweitert. Nun kann der Sherpa auch mit einer Hochleistungs- EntnahmefrĂ€se ausgestattet werden.

 

Nach erfolgreicher MarkteinfĂŒhrung der Baureihe Sherpa mit strukturschonendem Fast-Cut-Entnahmesystem ist diese Maschine nun serienmĂ€ĂŸig mit einer Hochleistungs-FrĂ€se erhĂ€ltlich. Das Fast-Cut-System mit Schneidschild bleibt als Option bestehen.

Die FrĂ€strommel der neu konzipierten EntnahmefrĂ€se besitzt einen Durchmesser von 610 mm und ist mit 60 verkröpften Messern bestĂŒckt, die fĂŒr eine schnelle und saubere Futteraufnahme sorgen. Durch die spiralförmige Anordnung der Messer werden sĂ€mtliche Futterkomponenten schnell an den 580 mm breiten Förderkanal ĂŒbergeben. Die mittige Anordnung und das Ă€ußerst stabile Gummiband sorgen dauerhaft fĂŒr eine maximale Entnahmeleistung.

Der selbstfahrende Futtermischwagen Sherpa wird weiterhin in zwei GrĂ¶ĂŸen erhĂ€ltlich sein. Die beiden selbstfahrenden Futtermischwagen mit einer vertikalen Mischschnecke besitzen ein Mischvolumen von 12 mÂł oder 14 mÂł.

Wie bei allen selbstfahrenden Futtermischwagen der Firma Strautmann betrÀgt die Entnahmebreite 2,0 Meter. Die maximale Entnahmehöhe liegt bei 4,30 m.

Der Sherpa ist serienmĂ€ĂŸig mit einer starren Vorderachse mit Frontantrieb ausgestattet und verfĂŒgt ĂŒber eine gelenkte Pendelachse im Heck. Angetrieben wird der neue Selbstfahrer, wie das Fast-Cut-Modell von einem 4-Zylinder Perkins Motor mit 144 PS. SerienmĂ€ĂŸig betrĂ€gt die maximale Höchstgeschwindigkeit 15 km/h. Optional ist eine 25 km/h Zulassung in Verbindung mit einer hydraulischen Fahrwerksfederung erhĂ€ltlich. Ausgetragen wird das gemischte Futter beim Sherpa ĂŒber Seitenschieber mit verstellbaren Austragsrutschen oder optional erhĂ€ltlichen Austrageförderern.

Durch die kompakte Bauweise, den einfachen Aufbau und die intuitive Bedienung passt sich der Sherpa betriebsindividuellen BedĂŒrfnissen an und bietet somit den idealen Einstieg in die selbstfahrende Futtermischtechnik.

Zu sehen ist der Sherpa mit Hochleitungs-FrÀse auf der EuroTier 2016 Halle 27, Stand E05.

 

B. Strautmann & Söhne GmbH u. Co. KG  Â·  Bielefelder Straße 53  Â·  D-49196 Bad Laer  Â·  Tel.: +49 (0)5424/802-0  Â·  Fax: +49 (0)5424/802-76  Â·  info@strautmann.com